Info: Was ist ein Kantenschutz?

Viele Packgüter haben ihre Ecken und Kanten. Doch wie bei Menschen, die eigene Konturen suchen, stoßen sich viele daran. Deshalb gilt es, diese Ecken und Kanten hinreichend zu schützen. Dies mindert die Gefahr, dass Packgüter beschädigt oder Menschen bei deren Lagerung und Transport verletzt werden. Ein Kantenschutz ist höchst wirksam. 

Möbel beispielsweise werden nicht allein mit robusten Folien oder Kartonagen verpackt, sondern auch mit einem individuellen Kantenschutz ausgerüstet, der sie an empfindlichen Stellen schützt; dabei aber auch die Transporteure sichert, die die Möbelstücke bewegen. Viele Mittel und Methoden gibt es, um die Kanten von Packgütern zu schützen.

Die Wahl des Kanteschutzes hängt vom Packgut ab

Die Auswahl beginnt bereits mit dem Material, aus dem ein solcher Kantenschutz hergestellt sein sollte: Kartonage / Wellpappe, Kunststoffe, Schaumstoffe, Metalle oder mit Stoff kaschierte bzw. gummierte Verbundschutzmittel sind beispielsweise denkbar. Welches das Richtige ist? Darüber entscheiden das Packgut, seine Form und sein Volumen, die Zahl und die Art der zu schützenden Kanten, aber auch das Material, aus dem das Packgut hergestellt ist, nicht zuletzt auch das Preis-Nutzen-Verhältnis. 

Ein Kantenschutz optimiert die Ladungssicherung

Leisten, Winkel und Platten sind es, die Kanten beispielsweise schützen, aber auch Ummantelungen, die bei flächigem Packgut über zwei Kanten gesteckt werden. Durch die gleichmäßige Spezial-Verpackung von Kanten ist es überhaupt erst möglich, dass viele Packgüter, darunter vor allem solche mit sehr scharfen Kanten, zu einer sicheren Ladung gebündelt werden, die auch während des Transportes einen festen Stand hat. Als Schutz vor gegenseitiger Beschädigung können zwischen die Kanten einzelner Waren auch Pads aus Schaumstoff geklemmt sein, die für den erforderlichen Abstand sorgen. 

Ein Kantenschutz sichert effizient auch individuele Güter

Kantenschutzmittel fangen Stöße ab, vermindern die Gefahr von Kratzern und dauerhaften Beschädigungen an empfindlichen Stellen der Packgüter; sie stabilisieren für die Lagerung und den Transport, sind hilfreich beim Stapeln, können maßgerecht produziert werden, aber auch manuell kürzbar sein. Diverse Formen (lang, winklig, rund, gebogen) sorgen dafür, dass praktisch alle erdenklichen Kanten optimal zu schützen sind. 
Kantenschutz-Leisten, zum Beispiel aus Vollpappe, Wellpappe, beschichtetem Kraftpapier und Kunststoff, sind ideal für gerade Kanten oder runde Kanten. Sie beugen Beschädigungen vor und wirken stabilisierend, weil sie nicht so nachgiebig wie Schaumprofile sind. Die braunen oder weißen Pappleisten können leicht gekürzt werden, sie sind eine formbeständige Verpackung und oft sogar selbstklebend ausgerüstet. Kanten aus Wellpappe sind eine wirksame Anti-Rutsch-Sicherung während des Transportes. Die Leisten verhindern außerdem, dass das Packgut, wenn es mit Umreifungsbändern auf der Palette gesichert ist, durch die Umreifung beschädigt wird. Die preiswerten Leisten (aus Karton) können sogar auf Rolle erworben werden. Gegen Nässe widerstandsfähige Leisten aus beschichteter Vollpappe sind - wie auch Zuschnitte oder perforierte Leisten -  derart beschaffen, dass sie manuell der erforderlichen Länge für das Packgut angepasst werden können. Polster aus Wellpappe, die wie eine Platte großflächig Ecken und Kanten schützen, bewahren vor Oberflächenkratzern, Transport-Instabilität und unbeabsichtigten Stößen - optimal beispielsweise für Glas-Erzeugnisse oder Elektrogeräte. Damit sie flexibler nutzbar sind, werden Polster aus Wellpappe auch geschlitzt, wodurch Faltvorgänge an Kanten einfacher sind. 

Für jeden Kanten-Querschnitt die ideale Lösung

Weich-Schaumleisten und -polster aus Polyethylen (PE) sind als sehr elastisches Kantenschutzmittel vor allem für Waren gefordert, die leicht durch Stöße oder Brüche zu beschädigen sind. Die Polster dämmen, sind leicht auf Maß kürzbar, aber auch widerstandsfähig gegen Nässe. Schutzecken und U-Profile (für Waren mit kaum merklicher Kante) beziehungsweise L-Profile (für Waren mit unterschiedlich starken Kanten) sind erhältlich, sogar selbstklebend oder auf Rolle. Neben Schaumprofilen gibt es Kantenschutz-Profile aus Polystyrol-Hartschaum (Styropor(r)), die Kanten sehr zuverlässig und robust sichern. Schutzprofile sind generell jedoch auch in O-, in W- und in Block-Form möglich. Damit eröffnet sich für nahezu jedes Produkt / Packgut die perfekte Verpackungsmöglichkeit. Selbst kleine Lösungen haben oft eine große Wirkung - bei überschaubaren Kosten und meist guter bis sehr guter Recyclingfähigkeit (Beispiel: Kantenschutzecke aus Kunststoff, die verhindert, dass ein darüber liegendes Umreifungsband in den Karton schneidet).