Info: Was ist eine Klappdeckelschachtel?

"Klappdeckel-Schachtel"? Das hört sich doch einfach an: Das muss eine Schachtel mit einem anhängenden Deckel sein! Richtig. Und doch gibt es zahlreiche Varianten, die hinsichtlich der Produktions- und Klapp-Mechanismen komplex sind.

Die Schachtel mit dem Klappdeckel fällt unter den FEFCO-Code "04" für "Faltkisten und Trays". Die FEFCO hat den insgesamt vierstelligen Leitcode für alle Papp-Erzeugnisse in den 1960er Jahren definiert. FEFCO" steht für die Vereinigung der Wellpapphersteller. Dieser Code wird heute jedoch meist als "ESBO-Code" (nach der Europäischen Organisation für Vollpappe) bezeichnet.

Die Klappdeckelschachtel ist also eine Verpackung, die über die Klappe geöffnet wird, wobei ansonsten alle Seiten der Schachtel geschlossen sind. Trays werden meist flach angeliefert; die Seiten durch Aufkrempeln aufgerichtet. Klappdeckelschachteln sind in aller Regel schon aufgerichtet, wobei der Deckel anhängend oder angeklebt ist.

Über die Vielseitigkeit der Klappdeckel-Schachtel

Die Klappdeckelschachtel wird zum Beispiel gerne in Archiven und Büchereien zum Einlegen von Archiv- oder Lesegut genutzt. Sie ist relativ robust und lässt sich gut stapeln. Diese Vorzüge zeichnen sie gegenüber normalen Faltschachteln aus; außerdem kann sie sehr gut über einen längeren Zeitraum verwendet, immer wieder geöffnet und verschlossen werden.

Andere Beispiele für die Vielseitigkeit sind: eine Klappdeckelschachtel mit Kunststoff-Sichtfenster für Pilze; eine Klappdeckelbox als Basis eines Premium-Geschenksets mit Kosmetika – und eine Archiv-Klappdeckelbox fürs Büro, die als Behälter für Ringordner fungiert.

Es gibt mehr Möglichkeiten als man anfänglich zu ahnen vermag

Mindestens 19 Varianten kennt der FEFCO-Katalog, darunter relativ einfache Modelle wie "0441" (kurzer übergreifender Deckel) oder "0420" (mit Deckel zum Einstecken und seitlichen Klappen am Unterteil). Darüber hinaus gibt es Modelle mit einem komplizierteren Grundriss vor dem Aufbau (zum Beispiel "0429" oder "0421"). Es gibt Modelle mit Verbindungslaschen (zum Beispiel "0416"), mit im Boden verriegelten Wänden (zum Beispiel "0421"), mit Verriegelungslaschen am Deckel (zum Beispiel "0427"), mit Seiten- und Verschlusslaschen (zum Beispiel "0440") und mit Schlitzen zur Arretierung (zum Beispiel "0445").

Klappdeckelschachteln dienen häufig auch als Premium-Verkaufsverpackung. Hohlwandschachteln, bei denen der Boden-Stauraum nach innen durch eine Doppelwandung verkleinert ist, dienen beispielsweise dazu, besonders hochwertige Waren zu präsentieren. Auch für Werbezwecke (kreatives Mailing) wird diese Art der Klappdeckelschachteln häufig eingesetzt.