Info: Was ist eine Stülpschachtel?

Stülpdeckelschachteln (auch Stülpdeckelkartons) bestehen meist aus zwei Teilen, wobei der Deckel über den Boden gestülpt wird. Es gibt auch Varianten mit einem dritten Teil, das als Rumpf fungiert. Über dieses Teil werden dann Boden und Deckel gestülpt, was die Stabilität erhöht.

Die Stülpschachtel wird oft auch als "Aufrichte-Schachtel" oder "Aufrichte-Karton" bezeichnet, weil die aus Well- oder Vollpappe hergestellten Böden und Deckel in aller Regel flach gefaltet sind, aber mit wenigen Handgriffen aufgerichtet werden können. Weltweit werden die Schachteln einheitlich gekennzeichnet ("FEFCO-ESBO-Code"). Dies erleichtert es, dass Hersteller und Schachtel-Nutzer über die jeweiligen Erfordernisse für Verpackungen aus Pappe / Karton kommunizieren können. 

Bezeichnungen von Stülpdeckelschachteln

Der in den 1960er Jahren entwickelte vierstellige FEFCO-Code ("FEFCO" steht für die Vereinigung der Wellpapphersteller) ordnet Stülpdeckelschachteln der Überkategorie "Deckelschachteln" (Leitcode "03") zu, wobei Sonderformen wie "Rumpfschachteln" ebenfalls erfasst sind. Diese unterscheiden sich im Wesentlichen von bekannten Stülpdeckelschachtel-Formen (Quadrat, Rechteck) dadurch, dass sie aus drei (und nicht zwei) Einzelteilen gebildet werden, die lose sind oder fest verbunden werden. Das dritte Teil ist der Rumpf ("Zarge" = Seitenwand, Rand). So entstehen ungewöhnliche Formen von Schachteln, etwa achteckige Rumpfschachteln (Modelle "0350", "0351" und "0352") mit sehr kurzem Deckel, aber auch "Quadrate und Rechtecke" mit kurzem Deckel (Modell "0310", bei dem sich Boden und Deckel nicht berühren; Modell "0314", bei dem der Deckel seitliche Verbindungslaschen hat, zudem die Stirnseitenwände im Boden verriegelt sind). 

Das heute eher als "ESBO-Code" (nach der Europäischen Organisation für Vollpappe)  bezeichnete Leitsystem für Papp-Erzeugnisse  umfasst mindestens 23 Deckelschachtel-Varianten (Stülpdeckel- und Rumpfschachteln). Die einfachste Stülp-Variante (Modell "0300"), mit Schlitzen in den Längsseitenwänden von Boden und Deckel, wird bereits häufig im Versand gewählt. Es gibt Schachteln mit hohem Aufrichte-Deckel (Stülpdeckel), wie die Modelle "0303" und "0304". Schachteln mit kurzem Deckel, wie die Rechteck-Variante "0306", generell auch hinsichtlich der Mechanismen sehr komplizierte Schachtelformen, die für unterschiedliche Verpackungszwecke genutzt werden. 

Vorteile der Stülpdeckelschachteln

  • Die Teile der Schachtel (Boden und Deckel) werden flach von den Herstellern angeliefert, sie beanspruchen bei der Lagerung nur wenig Platz. 
  • Boden und Deckel lassen sich einzeln "bauen": Aufrichteschachteln (ESBO-Code "04") können leicht aufgestellt werden. Die Teile von anderen Stülpdeckelschachteln (ESBO-Code "03") erfordern oft eine 4- beziehungsweise 6-Punkt-Klebung. Gemeinsam ist ihnen, dass der Boden befüllt und der Deckel über den Boden gestülpt wird.
  • Vorgefertigte Stülpdeckelschachteln können bereits so produziert sein, dass sie sofort – ohne weitere Verpackungszeiten oder Klebung – einsatzbereit sind. In diesen Fällen beanspruchen sie natürlich mehr Lagerraum. Das spricht dafür, dass dort meist kleine Schachteln verwendet werden (Beispiel: Büroklammern in einem Karton) – oder nur geringe Mengen notwendig sind. 
  • Stülpschachteln sind für viele Branchen geeignet; lassen sich darin doch beispielsweise Ersatzteile bequem lagern. Druckereien liefern ihre Erzeugnisse (Beispiel: Visitenkarten, Flyer, Broschüren) meist in robusten Stülpschachteln aus. Das Einsatzgebiet ist breit gefächert. 
  • Je nach Stärke der Wandung (Material: Wellpappe, Graukarton) und Mechanismen (Beispiel: Verschlusslaschen; Riegel) können die Schachteln sicher mit dem Deckel verschlossen werden. So ist ein rasches Öffnen und Schließen der meisten Verpackungen möglich. Zum Transport werden sie häufig mit Kunststoffbändern umreift oder durch Klebebänder verschlossen. 
  • Offene Schachteln (ohne Deckel) gibt es auch als Stulpzuschnitte (ESBO-Leitcode "04", Beispiel: "0458" – offenes Schachtel-Teil ohne verbindende Laschen, sodass die Seiten nach dem Aufrichten mit Klebeband fixiert werden müssen).