Info: Was sind Regalkästen und Lagerkästen?

Alle kastenförmigen Behälter, die dazu dienen, insbesondere Kleinteile im Lager zu ordnen und gesichert aufzubewahren, können als "Lagerkästen" bezeichnet werden. Sie können aus Kartonagen (zum Beispiel: Flachkarton aus einlagigem Wellkarton, der aufgefaltet als Büro-Ablagefläche fungiert), aus Metall (Stahlblech) oder - am häufigsten - aus Kunststoff gefertigt sein.

Unterteilt werden die Lagerkästen in solche Behälter, die durch ihre Konstruktion das Erkennen der Inhalte erleichtern (Sichtlagerkästen), und Behälter, die vorrangig dem geordneten Lagerzweck dienen, etwa mit Kästen, die im Regal die Funktion einer Schublade übernehmen (Regalkästen, oft mit mehreren Fächern, beispielsweise für Schrauben und Muttern einer bestimmten Größe). Kurz: Regalkästen bieten sehr viel Stauraum, um viele verschiedene Waren übersichtlich zu sichten, zu sammeln, zu lagern und zu nutzen.

Ideal für Handwerk und Industrie

Sichtlager- und Regalkästen sind nicht nur in Handwerksbetrieben ein Muss; sie können in ganz unterschiedlichen Größen auch ganz unterschiedlichen industriellen Lager-Zwecken entsprechen. 
Die Regalkästen sind häufig aus Polystyrol oder aus Polypropylen gefertigt. Wichtig sind hier nicht nur unterschiedliche Längen- und Breiten-Erfordernisse, weshalb es sie in unzähligen Varianten auf dem Markt gibt, sondern auch funktionale Ergänzungen wie Querteiler oder Längsteiler (Trenner) und praktische Erwägungen wie hohe Schlagfestigkeit (Polystyrol), Unempfindlichkeit gegen Säuren, Laugen und Fette, Schutz vor Verlust (bei Kleinstteilen) und Verschmutzung.

Erleichterte Bestandskontrolle

Lagerkästen mit entsprechendem Staub-Deckel können bequem gestapelt werden; verfügen sie über ein Sichtfenster aus Acrylglas (Sichtlagerkästen), ist jederzeit erkennbar, welche Inhalte sie bergen. Doch gibt es auch Lagerkästen mit Aussparungen in einer der Seitenwände, die gleichfalls als Sichtlagerkästen für die bessere Kontrolle des Lagerbestandes sorgen. Hier ist die Staub-Schutz-Funktion der schnelleren Entnahme-Möglichkeit untergeordnet.

Optimale Entnahme

Die Regal- und Lagerkästen stellen damit eine einfache Möglichkeit dar, im Lager ein übersichtliches Zugriffssystem zu schaffen, das die Entnahme auch kleinster Inhaltsmengen erlaubt. Die Kästen können zudem aus dem Regal entfernt und direkt zum Arbeitsplatz eines Mitarbeiters mitgenommen werden, was wiederum in Handwerksbetrieben enorm wichtig ist.

Bedarfsgerecht

Das Vorteilhafte an den Regal- und Lagerkästen ist, dass sie in ganz unterschiedlichen Bemaßungen produziert werden; passend für alle Bedürfnisse. So sind sie beispielsweise hilfreich, um selbst extrem empfindliche Waren wie Computer-Chips sicher aufzubewahren, wenn sie elektrostatische Aufladungen verhindern (ESD-Kästen). Da die Kästen sogar flach angeliefert werden beziehungsweise faltbar sind (Beispiel: Karton-Kästen), minimiert dies die Transportkosten und Lagerflächen bis zur Verwendung. Viele der Kästen haben Griff-Mulden, sodass sie leicht aus dem Regal entnommen oder aus einem umgebenen Sammelbehälter herausgezogen werden können; ja sogar Tragegriffe für die Handhabung außerhalb des Regals; darüber hinaus sind die Kästen meist beschrift- oder mit Etiketten beklebbar.

Es gibt Steckregale für die Kästen, Ständer- oder Fahrregale für Sichtlagerkästen; die Kästen können in Fachboden-Regale integriert werden usw. Wie stets bei Lager- und Transport-Verpackungen gilt: Viele Kasten-Konstruktionen sind möglich, hinsichtlich der Maße, der Farben, der Formen, der Funktionen, der Unterteilungen, des Handlings und so weiter. Es bleibt der Hinweis, dass Regal- und Lagerkästen vor allen Dingen für Klein- und Kleinstteile bestens geeignet sind, darunter Ersatzteile.

Diese Vorzüge haben Regal- und Lagerkästen: 

  • Einfache Handhabung
  • Schnelle Ordnung und Übersicht
  • Klar strukturierte Lager-Systematik
  • Zielgerichtete Entnahme 
  • Sicht-Kontrolle des Bestandes (bei Sichtlagerkästen)
  • Multifunktioneller Einsatz in Industrie, Werkstatt, Service, Privathaushalt
  • Zusätzliches Leitsystem nach Farben und Maßen
  • Robustheit, Widerstandsfähigkeit (vor allem bei Kunststoffen)